Frei lebende Katzen

Katze

In Berlin leben Tausende frei lebende Katzen. Genaue Zahlen existieren nicht. Diese Katzen sind überall in der Stadt und führen zum größten Teil ein Leben im Elend, mit Verfolgung, in Angst und oft krank. Und doch vermehren sie sich sehr schnell, und dadurch verschlimmert sich auch das Tierleid. Der einzige mögliche Weg, diese Situation zu verbessern, besteht in der Begrenzung der Vermehrung durch konsequente Kastration und Betreuung an Futterstellen.
Der Tierschutzverein für Berlin hat vor vielen Jahren ein Programm zur Verbesserung der Lebensbedingungen frei lebender Katzen entwickelt.

Katze im OP

Was macht der Tierschutzverein Berlin (TVB)?

Gemeldete frei lebende Katzen werden gefangen - überwiegend durch ehrenamtliche Helfer, aber auch durch die hauptamtlichen Tierschutzberater des TVB.

Gefangene frei lebende Katzen werden im Rahmen der finanziellen Möglichkeiten vom Tierheim Berlin kostenlos kastriert und geimpft. Sind sie krank, werden sie behandelt und gesund gepflegt.

Nicht zahme, frei lebende Katzen werden nach Genesung durch die ehrenamtlichen Helfer bzw. Inspektoren wieder an den ursprünglichen Fangort zurückgesetzt. Dort wird die weitere Betreuung überwiegend durch ehrenamtliche Helfer organisiert.

Katzen

Zahme und sehr junge Katzen aus dem Bestand der freilebenden Katzen können zum großen Teil an Katzenfreunde vermittelt werden und bekommen ein Zuhause.
Diese umfangreiche Arbeit mit ihren vielen Einzelproblemen kann nur mit Hilfe vieler ehrenamtlicher Mitglieder und engagierter Katzenfreunde aus der Bevölkerung und mit Ihrer Spende erfolgen. Helfen Sie mit! Unsere Arbeitsgemeinschaft Katzenschutz freut sich über Ihre Mithilfe. Bei Interesse melden Sie sich bitte unter Telefon 030 / 76 888 135 bei unseren hauptamtlichen Tierschutzberatern.

Suche

Jetzt Online spenden!
Jetzt Mitglied werden!
Jetzt Pate werden!

Helfen Sie den türkischen Straßenhunden!