28.06.2007
Toxoplasmose – Muss die Katze während der Schwangerschaft wirklich gehen?


Toxoplasmose – Was ist das?

Toxoplasmose ist eine Infektion, die schätzungsweise die Hälfte aller Bundesbürger schon durchlebt haben. Die Infektion verläuft völlig harmlos und wird fast nie bemerkt.

 

Wann ist Toxoplasmose gefährlich?

Eine Gefahr besteht erst dann, wenn sich eine Frau erstmalig während der Schwangerschaft infiziert, da es in diesem Fall zu einer Infektion des Ungeborenen kommen kann.

 

Wie kann man sich anstecken?

Der Erreger kann durch den Verzehr von rohem oder nicht vollständig durchgegartem Fleisch übertragen werden.
Bei den Haustieren ist nur die Katze ein Überträger. Die Katze scheidet sogenannte Oozysten mit dem Kot aus. Erst nach 2- 4 Tagen sind die Oozysten infektiös, bleiben es dann aber über ein Jahr lang. Deswegen kann es leicht zu Schmierinfektionen kommen. Da Katzen ihren Kot in Sand oder lockerer Erde vergraben, kann es auch bei der Gartenarbeit zu einer Infektion kommen.

Somit ist also nicht der Umgang mit der Katze an sich für Schwangere gefährlich, sonder nur der Kontakt mit Katzenkot!


Vorsichtmaßnahmen

- Es wird empfohlen, den Katzenkot umgehend zu entfernen, wenn möglich vom Kindsvater (dabei immer Handschuhe tragen).

- Gartenarbeit nur mit Handschuhen erledigen.

- Damit sich der Erreger erst gar nicht entwickeln kann, sollte die Katzentoilette täglich mit heißem Wasser (mindestens 70 Grad) gesäubert werden.

- Nach dem Tierkontakt immer die Hände waschen!

 

Beim Arzt kann man sich mit einer Blutprobe auf Toxoplasmose testen lassen. Dabei wird untersucht, ob Antikörper vorhanden sind. Frauen mit Kinderwunsch sollten sich bereits vor einer Schwangerschaft auf Toxoplasmose-Antikörper untersuchen lassen. Frauen, die bereits eine Toxoplasmose-Infektion durchgemacht haben und schützende Antikörper besitzen, sind gegen eine erneute Infektion geschützt. Es gibt keinen Grund, sich von seiner Katze aufgrund einer Schwangerschaft zu trennen.


Suche

Jetzt Online spenden!
Jetzt Mitglied werden!
Jetzt Pate werden!

Helfen Sie den türkischen Straßenhunden!