Tiere und Urlaub

Hund an der Ostsee

Wenn der Urlaub vor der Tür steht, fragen sich viele Tierbesitzer: möchte mein Tier lieber mit auf die Reise gehen oder bleibt es am liebsten in der gewohnten Umgebung? Je nachdem muss man sich um die Reiseformalitäten und Transportmöglichkeiten kümmern oder für die Dauer der Abwesenheit eine Tierbetreuung organisieren. Hier finden Sie Tipps und wichtige Adressen für Ihren Urlaub!

Hunde sind am liebsten bei ihrem Menschen, auch im Urlaub. Es gibt viele Reiseziele, die für Hunde geeignet sind. Viele Hotels und Pensionen erlauben das Mitbringen von Hunden. Erkundigen Sie sich rechtzeitig, ob Ihr Hund erwünscht ist. Bei Reisen in südliche Länder sollte das Gesundheitsrisiko mit bedacht werden. Ihr Tierarzt berät Sie gerne.

Katzen möchten ihr vertrautes Revier am liebsten nicht verlassen. Deshalb ist es besser, eine Urlaubsbetreuung für sie zu organisieren. Katzen sollten nur mit auf die Reise gehen, wenn sie längere Zeit an einem ihnen vertrauten Ort, z.B. der Ferienwohnung, bleiben können.

Kleintiere und Vögel bleiben am liebsten zu Hause. Starke Hitze oder extreme Temperaturschwankungen können ihre Gesundheit gefährden. Vögel sind großem Umzugsstress oft nicht gewachsen. Ein Freiflug in fremder Umgebung sollte auf jeden Fall vermieden werden.

Tierpension mit Wohlfühlgarantie

In Berlin und Umgebung gibt es zahlreiche professionelle Unterbringungs-möglichkeiten, von der einfachen Tierpension bis hin zum Pfötchenhotel mit Schwimmbad und Aktivprogramm für den Hund.

Auf alle Fälle sollten Sie sich rechtzeitig vor Ihrem Urlaub nach einem freien Platz in einer Pension erkundigen. Während der Ferienzeit sind gute Pensionen oftmals ausgebucht.

Machen Sie sich persönlich vor Ort ein Bild von der Einrichtung. Wenn Sie Zweifel haben, bleibt noch genug Zeit, um eine Alternative zu finden.

Wichtig: Ihr Tier benötigt alle notwendigen Impfungen, sonst wird es in einer vernünftigen Pension nicht aufgenommen.

Worauf sollten Sie achten, wenn Sie Ihr Tier in einer Pension betreuen lassen möchten?

Beherzigen Sie vor allem die folgenden Aspekte:

  1. Sind die Tierpfleger kompetent, können sie ihre Sachkunde schriftlich nachweisen?
  2. Wie viel Zeit haben die Betreuungspersonen, sich mit Ihrem Tier zu beschäftigen?
  3. Kommt regelmäßig ein Tierarzt vorbei?
  4. Werden die wichtigsten Impfungen verlangt?
  5. Werden wichtige Informationen von Ihnen eingeholt, z.B. Vorlieben des Tieres, Futtergewohnheiten etc.
  6. Wie sehen die anderen tierischen Gäste aus? Sind sie munter und gepflegt oder eher ängstlich?
  7. Sind die Unterkünfte beheizbar, sauber und ausbruchsicher?
  8. Achtung: Hündinnen sollten nach Möglichkeit nicht läufig sein. Kater und Katzen müssen kastriert sein.

Hunde, Katzen und Kleintiere, auch Vögel, können in Tierpensionen während Ihrer Abwesenheit gut untergebracht werden.

Katzenpension

Doch wie steht es mit Ihrem Aquarium oder gar dem Terrarium? Sie können das Aquarium so einrichten, dass der Pflegeaufwand gering bleibt. Tipps hierzu geben Fachleute in guten Zoofachgeschäften oder Spezialvereinen. Es sollte trotzdem regelmäßig eine Vertrauensperson kontrollieren, ob die technischen Einrichtungen einwandfrei funktionieren und ob es keinen Stromausfall gegeben hat.

Terrarientiere sind äußerst anspruchsvoll und sollten während Ihrer Abwesenheit nur in fachkundige Hände gegeben werden. Auch hier helfen Spezialvereine oder Fachberater.

Es gilt, immer die Urlaubsanschrift zu hinterlassen und auch eine Regelung für den Fall zu treffen, dass sich Ihre Rückkehr aufgrund von Krankheit oder höherer Gewalt verzögert.

 

Broschüre Tierisch gute Adressen

 

Suche

Jetzt Online spenden!
Jetzt Mitglied werden!
Jetzt Pate werden!

Helfen Sie den türkischen Straßenhunden!