Ausbildung zur Tiermedizinischen Fachangestellten im Tierheim Berlin

Das Tierheim Berlin bietet in jedem Jahr einen Ausbildungsplatz für den Beruf der Tiermedizinischen Fachangestellten an. Die Auszubildenden arbeiten dabei drei Jahre in der Tierarztpraxis des größten Tierheims Europas (mit Abschluss Abitur kann die Ausbildung auf zwei Jahre verkürzt werden). Die Theorie wird an der OSZ Gesundheit in Berlin-Wedding unterrichtet.


Wir erwarten von Ihnen:

•    ein Bewerbungsanschreiben, in dem Sie Ihre Motivation zum Ausdruck bringen
•    einen aktuellen Lebenslauf
•    Kopien der letzten zwei Zeugnisse
•    den Nachweis über aktuell abgeleistete berufsnahe Praktika


Folgende Anforderungen sollten Sie erfüllen, wenn Sie sich bei uns um eine Ausbildung bewerben:

•    Schulabschluss (mind. 10. Klasse / Realschule)
•    Schulnoten mindestens befriedigend in Biologie, Mathematik und Deutsch


Zudem wünschen wir uns von unseren BewerberInnen, dass sie über folgende Eigenschaften verfügen:

•    Respekt und Liebe zum Tier
•    Einfühlungsvermögen im Umgang mit Mensch und Tier
•    großes Interesse an verschiedenen Tierarten
•    Verantwortungsbewusstsein
•    Zielstrebigkeit
•    Teamgeist
•    Kreativität
•    hohe körperliche Belastbarkeit
•    Freude an Kommunikation


Das bieten wir unseren Auszubildenden:

•    den Umgang mit vielen verschiedenen Tierarten – neben Hunden, Katzen, Vögeln, Kaninchen
     und Co. leben im Tierheim Berlin Exoten wie Bartagamen und Wasserschildkröten aber auch
     sogenannte Nutztiere, zum Beispiel Schweine und Hühner
•    Ausbildung in einer gut ausgestatteten modernen Tierarztpraxis, mit Röntgen, Ultraschall und
     Unterwasserlaufband
•    Umgang mit verschiedensten Kundenklientel und vielen verschiedenen Tierarten, wie z. B. auch
     Wildtiere
•    Schulungen

 

Achtung: Der Bewerbungszeitraum für den Ausbildungsbeginn 01. Februar 2017 ist vom 01. bis 31. Dezember 2016 -bitte senden Sie vorher keine Unterlagen zu.

Achtung: Der Bewerbungszeitraum für den Ausbildungsbeginn 01. August 2017 ist vom 01. bis 31. März 2017 -bitte senden Sie vorher keine Unterlagen zu.

 

Vorstellungsgespräche finden im Januar 2017 bzw. ab April 2017 zu festgelegten Terminen statt. Die für uns infrage kommenden Kandidaten werden zum Probearbeiten eingeladen, bei dem Ihnen verschiedene Aufgaben gestellt werden.
Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen schicken Sie bitte vorzugsweise per Mail an ausbildung-praxis@remove-this.tierschutz-berlin.de, zu Händen Frau Bartl. Bitte sehen Sie von zwischenzeitlichen Nachfragen ab. Wir werden uns bei Ihnen melden.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!

Tierpfleger-Ausbildung im Tierheim Berlin


Das Tierheim Berlin bietet in jedem Jahr drei Ausbildungsplätze für den Beruf des Tierpflegers mit der Fachrichtung Tierheim und Pension an. Die Auszubildenden arbeiten dabei drei Jahre in den unterschiedlichen Bereichen des größten Tierheims Europas (mit Abschluss Abitur kann die Ausbildung auf zwei Jahre verkürzt werden). Die Theorie wird an der Peter-Lenné-Schule in Berlin-Zehlendorf unterrichtet.


Wir erwarten von Ihnen:

•    ein Bewerbungsanschreiben, in dem Sie Ihre Motivation zum Ausdruck bringen
•    einen aktuellen Lebenslauf
•    Kopien der letzten zwei Zeugnisse
•    den Nachweis über aktuell abgeleistete berufsnahe Praktika


Folgende Anforderungen sollten Sie erfüllen, wenn Sie sich bei uns um eine Ausbildung bewerben:

•    Schulabschluss (mind. 10. Klasse / Realschule)
•    Schulnoten mindestens befriedigend in Biologie, Mathematik und Deutsch


Zudem wünschen wir uns von unseren BewerberInnen, dass sie über folgende Eigenschaften verfügen:

•    Respekt und Liebe zum Tier
•    Einfühlungsvermögen im Umgang mit Mensch und Tier
•    großes Interesse an verschiedenen Tierarten
•    Verantwortungsbewusstsein
•    Zielstrebigkeit
•    Teamgeist
•    Kreativität
•    hohe körperliche Belastbarkeit
•    Freude an Kommunikation


Das bieten wir unseren Auszubildenden:


•    den Umgang mit vielen verschiedenen Tierarten – neben Hunden, Katzen, Vögeln, Kaninchen
     und Co. leben im Tierheim Berlin Exoten wie Bartagamen und Wasserschildkröten aber auch
     sogenannte Nutztiere, zum Beispiel Schweine und Hühner
•    betriebsinternen Unterricht
•    die Teilnahme an Seminaren des Deutschen Tierschutzbundes
•    spezielle Schulungen im Hundebereich zu Versorgung, Erziehung, Sicherheit und Verhalten
•    projektbezogene Einsätze wie die Mitarbeit bei unseren Tierschutzberatern, in der Presse-
     abteilung oder in der Öffentlichkeitsarbeit etwa am Tag der offenen Tür oder bei Demos

Zudem können Sie sich auf Fragen vorbereiten wie: Was macht den Beruf des Tierpflegers für Sie so interessant und besonders? Was zeichnet ihn aus? Haben Sie bereits Vorkenntnisse zur Pflege (alltägliche Aufgaben, Reinigungsarbeiten)? Was fällt Ihnen im Zusammenhang der Tierpflege zu den Begriffen Vielseitigkeit, Kontakt bzw. Sozialisation Mensch/Tier sowie Beschäftigung am Tier ein?

 

 

Achtung: Neuer Bewerbungszeitraum für den Ausbildungsbeginn 01. September 2017 ist vom 01. bis 31. Januar 2017 -bitte senden Sie vorher keine Unterlagen zu.

Vorstellungsgespräche finden ab Februar/März 2017 zu festgelegten Terminen statt. Die für uns infrage kommenden Kandidaten werden zum Probearbeiten eingeladen, bei dem Ihnen verschiedene Aufgaben gestellt werden.

Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen schicken Sie bitte vorzugsweise per Mail an ausbildung@tierschutz-berlin.de, zu Händen Frau Trapp und Herrn Ruschpler. Bitte sehen Sie von zwischenzeitlichen Nachfragen ab. Wir werden uns bei Ihnen melden.


Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!

 

Eine Auszubildende aus dem dritten Lehrjahr über ihre Erfahrungen:

Larissa, wie läuft dein Tag im Tierheim Berlin ab?
Wir Auszubildende wechseln in Abständen den Bereich, so dass wir die Arbeit mit allen Tieren kennen lernen. Reinigungsarbeiten fallen in jedem Bereich an und machen somit den größten Teil unseres Arbeitsalltags aus. In den Vermittlungshäusern können wir uns an Gesprächen mit Interessenten beteiligen, um später eigenständig Tiere in gute Hände abgeben zu können. Auch mit den Tierärzten und Tierarzthelfern aus der Praxis haben wir regelmäßig Kontakt. Wir stellen zum Beispiel Tiere zur Behandlung vor oder teilen den Ärzten mit, wenn ein Tier Krankheitssymptome zeigt. An vielen Tagen kommen Aufgaben hinzu, die nicht alltäglich sind, zum Beispiel das abwechslungsreiche Umgestalten von Tierunterkünften.

Welche Eigenschaften muss ein Tierpfleger mitbringen?
In meinen Augen sollte ein angehender Tierpfleger bestimmte Voraussetzungen mitbringen, um zu gewährleisten, dass er später Erfolg und Spaß an der Arbeit hat. Dazu zählen vor allem Offenheit, Flexibilität, Engagement, Selbstständigkeit, Neugier und wie ich finde auch logisches Denken, um Arbeitsabläufe besser planen zu können.


Suche

Jetzt Online spenden!
Jetzt Mitglied werden!
Jetzt Pate werden!

Helfen Sie den türkischen Straßenhunden!