Leider ist unser Gästebuch derzeit aufgrund von technischen Problemen abgeschaltet. Sie können zur Zeit keine neuen Einträge machen.
Anregungen nehmen wir gern per Mail oder Facebook entgegen.

Unser Gästebuch

Anzeige: 1 - 5 von 760.
 

Andreas Schulz aus Berlin

Eintrag vom:
Donnerstag, 05-01-17 07:24

Norbert ist ein 14jähriger Hund, der sehr schlecht sieht und hört. Trotdem ist er ein liebenswerter kleiner Kerl. Am 29.12.16 hat uns Frau Trapp vom Rheazentrum einander vorgestellt. Sie hat uns einiges über Norbert erzählt und dabei auch nichts vorenthalten. Wir haben eine ganze Ausstattung mitgegeben. Am 10.01. haben wir dann alles zu Frau Trapp zurückgebracht, außer Norbert. Den behalten wir nun. Frau Trapp hat dann alle unsere Fragen, trotz dem Ansturm dort, beantwortet uns auch viele hilfreiche Tipps gegeben, die wir dankend entgegen nehmen. Norbert hat sich erstaunlich schnell bei uns eingelebt. An einigen Dingen müssen wir noch arbeiten. Er ist eben ein Terrier und das lässt er uns auch mal sprüren. Wir bedanken uns bei den Mitarbeitern des Tierheims, die es bestimmt nicht immer leicht haben.

Kommentar:

Liebe Familie Schulz, danke für die netten Zeilen. Ihnen und Norbert wünschen wir eine wunderbare Zeit miteinander. :-)

 

Nadine Leckebusch aus Berlin

Eintrag vom:
Dienstag, 03-01-17 15:31

Am 25.05.2014 kam Spike zu mir aus dem Tierheim,nachdem sein Vorbesitzer ihn dort abgab weil er ihm soviel zerstörte.

Zum Glück tat er es denn nur knapp 1,5 Wochen später durfte ich ihn schon mit in sein neues Zuhause holen. Seitdem ist viel passiert,aus einem scheuen ängstlichen Hund wurde ein wissbegieriger toller Hund der immer mal wieder bei mir auf der Arbeit dort die Menschen mit seiner freundlichen aufgeweckte Art alle Herzen im Sturm erobert. Wir sind viel gereist , haben viele schöne Dinge gesehen , und viel erlebt....Wir wollen das es auch im neuen Jahr so weiter geht. DANKE FÜR DEN BESTEN HUND DER WELT


Nadine und Spike

Kommentar:

Hallo Nadine,
das freut uns sehr, vielen lieben Dank für die Infos! :-). Ihnen und natürlich auch Spike wünschen wir noch viele weitere schöne Jahre.

 

Familie Fischer / Zink aus Berlin

Eintrag vom:
Mittwoch, 28-12-16 14:15

Hallo liebes Tierheimteam,

nun ist auch schon das Jahr 2016* fast zu ende und ich, das ehemalige Sorgenkind die Katze "Marry" (15/2701) aus dem Samtpfötchenhaus 1 wohne nun bereits seit über einem Jahr bei meiner Familie.
Ich fühle mich hier mietzmauntz Katzenwohl und bleibe für immer hier. Mein Gesundheitszustand hat sich in der Zeit immer weiter stabilisiert. Ich bleibe auch weiterhin in ärztlicher Betreuung. Auch meine Augen haben sich sehr gebessert. Klar... ich bin nicht die fiteste Katze, muss öfter mal ein paar Ruhepausen einlegen und schlafe durch meine Einschränkungen auch recht viel, aber ich werde geliebt und behütet und auf mich wird mit viel Ruhe und Rücksichtnahme eingegangen. Ich bin so froh meine Familie endlich gefunden zu haben und kann es noch kaum glauben, nachdem ich die ersten Jahre in meinem Katzenleben nur die schlechtesten Erfahrungen mit den Menschen machen musste. Nicht nur, dass meine gesundheitlichen Einschränkungen durch diese Menschen laut meines Tierarztes recht sicher verübt wurden, nein...ich kannte kein Spielen, keinen Kratzbaum, ich musste wohl ständig Katzenbabys gebähren und ich kannte nur Angst. Was das heißt kann sich jeder Tierkenner ganz sicher denken...mauntz.
Ich bin so froh, dass es aber auch liebe Menschen gibt, liebe Menschen, die nicht wegschauen, wenn eine ausgesetzte, kranke Katze wie ich, mit Baby`s Hilfe braucht, Menschen, welche mich eine lange Zeit auf der Krankenstation im Tierheim Berlin liebevoll und mit viel Hingabe ärztlich und pflegerisch versorgten, um mir mein Katzenleben zu retten und die lieben Menschen, die mich im Samtpfötchenhaus betreuten. Ohne sie hätte ich meine liebe Menschenfamilie nie gefunden. Meine Familie und ich möchten uns für unser großes Glück bei euch nochmals ganz lieb bedanken! Macht weiter so, auch wenn es sicherlich nicht immer einfach ist, das eine und andere Leid der Tiere zu ertragen. Das Schönste ist ein Happy-End und ich bin ein Happy-End.

Einen guten Rusch in das neue Jahr 2017*, ein gutes und gesundes Jahr mit viel Frieden für alle, wünscht herzlich
Marry und Familie

Ein Bild von mir "Marry" folgt in Kürze.

Kommentar:

Ach das freut uns aber riesig, vielen Dank :-). Deine Zeilen und die Fotos geben wir auch gleich an Deine ehemaligen Tierpfleger weiter. Wir wünschen Euch noch ganz viele tolle gemeinsame Jahre.

 

Steffen und Solveig Meltzer aus Potsdam

Eintrag vom:
Mittwoch, 28-12-16 13:16

Wir haben am 29.04.2012 den Schäferhundmischling "Einstein" vom Tierheim mit nach Hause genommen. Es dauerte nur ganz kurze Zeit und der Überlassungsvertrag wurde in einen Kaufvertrag umgewandelt. Einstein hat sich ganz eng an uns gebunden. Wir liebten uns über alles: Einstein und sein kleines Menschen-Rudel. Wie ein Kobold war Einstein immer positiv und zu Späßen aufgelegt. Er war der Sonnenschein bei uns Zuhause. Reisen führten ihn u.a. nach Hamburg, Wien, Leipzig und die Ostsee. Er war unser treuer Begleiter. Leider entwickelte sich bei ihm unbeobachtet ein großer Milztumor. Vor vier Wochen wäre er fast in der Berliner Tierklinik gestorben, konnte sich aber noch einmal erholen. Sein Zustand besserte sich. Es war für uns ein großer Schock, als er am 27.12.2016 in unseren Armen, nach einem kurzen Todeskampf verstorben ist. Wir sind über den Verlust untröstlich. Einstein verlebte bei uns erlebnisreiche 4 Jahre und acht Monate. Da er ein Beschlagnahmehund war, weiß niemand, wie alt er wirklich war. Er verstarb in einem Alter zwischen 13 und 4 Jahren. Einstein, du fehlst uns so sehr! Solveig und Steffen Meltzer

Kommentar:

Vielen Dank für Ihre Zeilen. Es tut uns so leid, dass Einstein nun fort ist. Aber wir sind unendlich glücklich, dass er so ein großartiges Zuhause hatte und so geliebt wurde. Vielen lieben Dank, dass Sie für diesen Schatz da waren. Herzliche Grüße von Ihrem Tierheim-Team

 

Carola Kranz aus Mahlow

Eintrag vom:
Donnerstag, 22-12-16 15:03

Hallo liebe Tierheimmitarbeiter,
erst einmal einen großen Dank für eure aufopferungsvolle Hilfe an den vielen Tieren die ihr Zuhause verloren haben und euren unermütlichen Einsatz, auch wenn man denke ich, das ein oder andere Mal verzweifelt seiner Arbeit nachgeht. Ich schaue öfters auf den Tierheimseiten nach und habe dort gesehen, das ein wunderschöner alter Schäferhund Namens Prinz schon längere Zeit bei euch verweilt. Leider ist es mir zur Zeit nicht möglich, einen weiteren Hund zu mir zu nehmen. Da mir dieser Hund aber nicht mehr aus dem Kopf geht und ich ihn für seine restliche Zeit ein tolles Zuhause wünsche, wäre meine Frage, ob man ihn nicht auch in der Zeitung (BZ) einmal vorstellen könnte? Dies wäre mir ein großes Anliegen.
Ich wünsche allen Mitarbeitern ein frohes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr. Ihre Carola Kranz

Kommentar:

Vielen lieben Dank für Ihre Nachricht. Unseren großartigen Prinz haben wir sogar schon im Radio vorgestellt - aber leider hat es trotzdem noch nicht mit einem neuen Zuhause geklappt. Anscheinend kann kaum jemand einem großen alten Schäferhund ein Zuhause geben. Aber wir versprechen Ihnen, dass wir weiter unser bestes tun werden und uns im neuen Jahr auch für diesen Schatz nochmal etwas einfallen lassen. Herzliche Grüße und Ihnen wunderschöne Feiertage - Ihr Tierheim-Team

 
 

 

Liebe Tierfreunde, bitte benutzen Sie dieses Gästebuch nur für Feedback, Anregungen, Kritik und Lob. Wir behalten uns vor Einträge die gegen gute Sitten, geltendes Recht oder Etikette verstoßen sowie Werbung nicht freizuschalten.

 

Suche

Jetzt Online spenden!
Jetzt Mitglied werden!
Jetzt Pate werden!

Helfen Sie den türkischen Straßenhunden!