Erfolgsgeschichten vermittelter Tiere

Hier finden Sie die Erfolgsgeschichten unserer glücklich vermittelten Tiere, alphabetisch nach dem alten bzw. neuen Namen des Tieres sortiert. Klicken Sie einfach auf einen Buchstaben oder für die komplette Übersicht auf alle.

Suche

0-9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W XY Z


Volltextsuche: nur in Begriffsliste suchen



Einträge 1 bis 27 von 27

M:
Macho und Mico
Marissa
MarlenePetra
Mausi
Mauzi
Max
Max und Moritz
Mäxchen
Mäxchen
Mäxchen und Sissi alias Hutzelmann und Hexe
Maxi
Maxi
Mickey
Mimmi
Mimmi und Josy
Minka
Minki
Minki
Minki und Pinki
Mohrchen
Mohrchen
Monty
Morgi
Moritz
Moritz
Moscha
Mucki
 
Mausi
Liebe Frau Wessling und alle anderen netten Tierpfleger/innen aus dem Samtpfötchenhaus, hier ist eure Mausi!

Ich möchte heut „Hallo“ sagen und euch erzählen, dass ich mich bei meinen neuen Eltern in Berlin – Adlershof sehr, sehr wohl fühle.
Hier ist es wunderbar! Bei Mutti und Vati spiele ich die Hauptrolle, sagen sie. Sie wollen meine letzten Lebenstage oder –jahre schön gestalten. Deshalb gibt es hier auch nur mich und keinen anderen Haustiere oder Kinder.
Ich habe auch viel Platz, insgesamt 140 m² und kann im ganzen Haus rumlaufen.

Im Moment tun mir noch die Beine ein bisschen weh, sodass ich nicht so viel laufe, aber es wird sich vielleicht noch bessern.
Dann darf ich auch in den Garten gehen. Mutti macht noch einen Zaun zum Nachbarn, damit mich keine anderen Katzen stören und ich keinen Streit habe. Mein Lieblingsplatz ist der Sessel mit dem Schaffell im Wohnzimmer. Da möchte ich am Liebsten gar nicht mehr rausgehen. Es schläft sich aber auch zu schön in dem kuscheligen Fell.

Abends machen meine Eltern den Kamin an, dann ist es noch gemütlicher. Mutti sagt, das ist gut für meine alten Knochen.
Mutti sagt auch es wäre eine Schande, dass ich zwei Jahre im Tierheim bleiben musste, weil sich kein tierlieber Berliner gefunden hat, der mich nehmen wollte. Nur weil ich jetzt 15 Jahre alt bin. Das ist doch kein Grund. Mutti hat gar nicht lange überlegt, denn Seniorenkatzen haben auch viele gute Seiten – damit meint sie mich.

Ich renne nicht wie wild durch die ganze Wohnung und reiße alles um. Ich springe nicht auf die Schränke und klettere die Gardinen hoch. Ich scharre auch keine Erde aus den Blumentöpfen. Nachts schlafe ich durch und störe die Eltern nicht. Außerdem habe ich gute Manieren und weiß was sich gehört. Ich möchte doch für immer bei meinen Eltern bleiben.
Obwohl ich im Tierheim gut versorgt wurde, bin ich froh, wieder ein richtiges zu Hause zu haben. ich bin so glücklich und zufrieden.
Viele liebe Grüße eure Mausi

Ganz herzliche Grüße von Birgit Becker und Norbert Fredrich

- - -

 



Suche

Jetzt Online spenden!
Jetzt Mitglied werden!
Jetzt Pate werden!

Helfen Sie den türkischen Straßenhunden!