Erfolgsgeschichten vermittelter Tiere

Hier finden Sie die Erfolgsgeschichten unserer glücklich vermittelten Tiere, alphabetisch nach dem alten bzw. neuen Namen des Tieres sortiert. Klicken Sie einfach auf einen Buchstaben oder für die komplette Übersicht auf alle.

Suche

0-9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W XY Z


Volltextsuche: nur in Begriffsliste suchen



Einträge 1 bis 12 von 12

F:
Felix
Figero
Fiona
Fiona
Fipsi
Flecki
Flecki
Floh
Fräncy
Frieda
Fritz
Fussel und Mausi
 
Flecki
Hallo liebes Team vom Samtpfötchenhaus,
heute wollen wir, wie im Gästebuch schon versprochen, einige Fotos von Flecki (ehemals Hattinger) schicken. Flecki ist nun schon vier Wochen unser geliebter Der- und Angelpunkt. Er ist ein sehr liebenswertes, verschmustes und sauberes Katerchen. Wir haben das Gefühl, dass er sich bei uns sehr wohl fühlt.

Flecki hat sich sehr schnell bei uns eingelebt. Anfangs hatte er einige kleine Schwierigkeiten, unter anderem im Umgang mit dem Kratzbaum. Da war der Sessel im Wohnzimmer viel spannender. Mit Geduld und Trick 17 haben wir ihm diese kleine und einzige Marotte schon längst abgewöhnt. Sneakersocken wurden mit Katzen- und Pffferminze gefüllt und als Duftsäckchen an den Kratzbaum gebunden. Wenn Flecki an diese Socken wollte musste er sich strecken und hat ganz automatisch am Sisal gekratzt. Seine Lieblingsspielzeuge sind eine Bommel, eine Katzenminzesocke und ein rosa Band. Täglich sind Spielzeiten eine schöne und lustige „Pflicht“. Wie ein Hund bringt er seine Spielsachen zu uns und fordert uns zum Spielen auf.
Nach wenigen Tagen haben wir kleine Rituale für uns entdeckt. Zur Begrüßung empfängt uns Flecki schon an der Wohnungstür, danach geht es im Eiltempo auf das Bett, unsere „Kuschelwiese“. Dort wird erst einmal ausgiebig geschmust. Erst danach ist fressen interessant. Flecki hat einen gesunden Appetit und hat auch schon etwas zugenommen.
Unser kleiner Unruhegeist ist entspannter geworden. Verließen wir den Raum in dem Flecki schlief, lief er sofort hinterher. Nun können wir uns in der Wohnung bewegen, ohne dass Flecki seinen Schlaf unterbricht. Nachts hat er seinen Platz in nächster Körpernähe gefunden. Oft werden wir wach, weil wir fast aus dem Bett fallen. Flecki aber liegt quer im Bett.
Seinen ersten Tierarztbesuch hat er auch schon hinter sich. Wir wollten ihm die lange Fahrt mit den öffentlichen Verkehrsmitteln von Prenzlauer Berg zum Tierheim nicht zumuten. Deshalb hat er seine erforderliche RCP-Impfung bei unserem Tierarzt erhalten. Herr Lenk war mit Fleckis Gesundheitszustand sehr zufrieden. Der nächste und vorerst letzte Impftermin ist der 25.07.08. Die Tierarztpraxis war für Flecki auch sehr spannend. Wir mussten ihn gut festhalten, damit er nicht auf Erkundungstour geht. Nur der Transport in der Skipperbox gehört verständlicherweise nicht zu seiner Lieblingsbeschäftigung. Er gibt lautstark seine Meinung kund, was wir sonst nicht von ihm kennen. Zu Hause ist er ein „Leise-Mauzer“.

An manchen Tagen besucht Flecki mit uns seine „Oma“ sie wohnt eine Etage tiefer im Haus. Dort hat er auch seine Katzentoilette, Kuschelkissen, Futterstelle und alles, was er sonst noch benötigt.
Wir könnten nun noch sämtliche Erlebnisse mit ihm beschreiben. Aber an dieser Stelle hören wir endlich auf, es soll ja kein Flecki-Roman werden.
Wir sind sehr froh und glücklich, dass wir Flecki durch Ihre Hilfe gefunden haben. Vor uns liegen noch viele schöne Jahre mit ihm.
Wir bedanken uns nochmals recht herzlich bei Ihnen für die liebevolle Betreuung und Pflege der Tiere, sowie der kompetenten Vermittlung.
Mit freundlichen Grüßen

Helmut und Manuela Mölter

- - -

- - -

 



Suche

Jetzt Online spenden!
Jetzt Mitglied werden!
Jetzt Pate werden!

Helfen Sie den türkischen Straßenhunden!