13.12.2016

Vermittlungsstopp im Tierheim Berlin

Jahr für Jahr landen immer wieder Tiere als Geschenke unter dem Weihnachtsbaum. Um das so gut wie möglich zu verhindern, gibt es im Tierheim Berlin auch in diesem Jahr vom 20. Dezember 2016 bis einschließlich 2. Januar 2017 einen Vermittlungsstopp. Für Besucher ist das Tierheim aber wie gewohnt geöffnet, die Pfleger stehen für eine Beratung zur Verfügung. Vom 24. bis 26. sowie am 31. Dezember ist das Tierheim geschlossen, ebenso am 1. Januar.

Annette Rost, Pressesprecherin des Tierschutzvereins für Berlin (TVB): "Tiere sind keine Weihnachts-geschenke. Sie sind Begleiter, die mit Ruhe und Bedacht von der ganzen Familie ausgesucht werden sollten." Denn was als tierlieber Impuls beginnt, endet nach Weihnachten häufig wieder im Tierheim – zum Leidwesen der Tiere.

Jedes Jahr nach den Festtagen steigen die Abgabezahlen im Tierheim an – Hund, Katze oder Kaninchen waren ungewollte Überraschungsgeschenke und werden wieder heimatlos. Für Tiere ist der Umzug in ein neues Zuhause ohnehin mit Stress verbunden. Der TVB rät Interessenten daher, eine Adoption sorgfältig mit der gesamten Familie zu überdenken und genügend Zeit für Beratung und Eingewöhnung des Tiers einzuplanen. So kann sichergestellt werden, dass sich die Tiere gut in ihre neue Umgebung integrieren.

Wer trotzdem etwas Tierisches verschenken möchte, nimmt die symbolischen Gutscheine des Tierheims in Anspruch. Nach den Feiertagen kann dann die ganze Familie vorbeikommen und in Ruhe nach einem passenden Tier Ausschau halten. Die Gutscheine sind ab sofort am Infoschalter des Tierheims erhältlich.


Suche

Jetzt Online spenden!
Jetzt Mitglied werden!
Jetzt Pate werden!

Helfen Sie den türkischen Straßenhunden!