14.11.2016

Infoveranstaltung: Tierversuche - Tatsache und Alternativen

Tierversuche sind leider noch immer an der Tagesordnung, Berlin hat sogar den traurigen Ruf als „Hauptstadt der Tierversuche“. Der Tierschutzverein für Berlin (TVB) informiert am 19. November um 11.00 Uhr zum Stand der aktuellen Forschung und zeigt Alternativen auf.

Tierversuche finden häufig im Verborgenen statt. Die tatsächliche Zahl der „verbrauchten“ Tiere wird in der jährlichen Versuchstierstatistik nicht erfasst. Wir sind der Meinung, dass jeder ein Recht hat zu erfahren, was in deutschen und internationalen Laboren geschieht. Denn Tierversuche werden vorwiegend durch Steuergelder finanziert.

TVB-Vorstandsmitglied Brigitte Jenner beleuchtet bei ihrer Veranstaltung im Julius-Itzel-Saal des Tierheims Berlin unter anderem die Bereiche, in denen Tierversuche eingesetzt werden, und erläutert tierversuchsfreie Alternativen. Selbstverständlich werden im Anschluss auch Fragen beantwortet.

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich, der Eintritt frei. Das Tierheim befindet sich im Hausvaterweg 39 in Berlin Falkenberg.



Suche

Jetzt Online spenden!
Jetzt Mitglied werden!
Jetzt Pate werden!

Helfen Sie den türkischen Straßenhunden!