Exkursionen und Führungen im Tierheim Berlin

Schwerpunkt Heimtiere


Die Führungen durch das Tierheim Berlin sind pädagogisch aufbereitet. Sie eignen sich für alle Altersstufen und Schulen im Rahmen von Wandertagen, Projekttagen oder ergänzend bzw. begleitend zum Unterricht zum Thema „Tiere“ und „Tierschutz“.


Auf dem geführten ca. 2-stündigen Rundgang durch das Tierheim Berlin besuchen die Kinder und Jugendlichen Kleintiere, Vögel, Reptilien, Hunde und Katzen und bekommen erste Grundlagen zu den Themen „Tierschutz“ und „artgerechte Heimtierhaltung“ vermittelt. Ferner bekommen die Kinder und Jugendlichen Aufgaben und Beobachtungsaufträge.

 

Schwerpunkt Tiere in der Landwirtschaft:
Das „Tierische Klassenzimmer“

 

In der Notaufnahme „Tierisches Klassenzimmer“ können die Schüler Schweine, Hühner, Schafe und andere so genannte Nutztiere hautnah erleben und den Unterschied zwischen der praktizierten artgerechten Tierhaltung und der Massentierhaltung in Form von Infotafeln und Sachinformationen kennenlernen.

In speziellen Schauräumen können sich die Kinder auch in die Lage eines Käfighuhns oder eines Schweines aus der Massentierhaltung hineinfühlen. Unter dem Stichwort „Tierschutz im Einkaufskorb“ sollen sie erfahren, dass jeder einzelne etwas gegen die tierquälerische Massentierhaltung tun kann.

 

 

Suche

Jetzt Online spenden!
Jetzt Mitglied werden!
Jetzt Pate werden!

Helfen Sie den türkischen Straßenhunden!